• Sabine Weiskopf

Vom Bedenken und Beherzen und vom Waten in Sülze.


Für einen beherzten NeuAnfang.

Das will ich tun:

Bedacht beherzt entscheiden.

Unerschrocken leben.

Mich hingeben, wonach die Seele ruft.

Meinen ureigenen Beitrag zum Ganzen offenherzig geben.

Unbeschwert.

Ich bin bereit.

Hört sich im Grunde nach same procedure und so an.

Mach ich ja eh alles.

Und doch.

Da schwingt mehr.

Neue Qualität.

Nicht einlullen lassen von same procedure.

Und doch den Halt aufgreifen, den es birgt.

So viel gelernt im frisch vergangenen Jahr.

Nein sagen ganz oben auf der Liste.

In hartnäckigen Fällen sogar ‚verpiss Dich’.

So gar nicht mein Stil.

Aber wenn’s hilft.

Bin ja flexibel.

Und auch dafür sehr dankbar.

Also jetzt für das VerpissDichSagenLernen.

Schön find ich es halt nicht wirklich.

Ein Jahr, in dem ich mich (endlich!) aus dem Gröbsten rausgewurschtelt hab.

Betonung auf ‚gewurschtelt’.

Nicht immer elegant.

Aber im Krieg und in der Liebe und so.

Weißt schon.

Jedenfalls erfreulich kreativ das alles.

Hin und wieder durchaus absurd.

Heiter überraschend.

Aber läuft.

Nur das zählt.

Ein Jahr, in dem ich streckenweise durch hüfthohe Sülze gewatet bin.

Nicht. Lustig.

Kleiner Hinweis am Rande:

SülzeWaten ist nur halb so anstrengend, wenn Du Deine Mitte kennst.

Aus der Mitte raus waten.

Oh yes.

Schon fast ein sportliches Vergnügen.

Fast, bitte.

Jedenfalls.

Mitte.

Entscheidend.

Ich mein ja nur.

Ein Jahr der Heilung.

War vom ersten Tag an klar, daß es das für mich sein würde.

Heilung, die grad erst beginnt.

Körper heilt, hin und wieder doch sehr schmerzhaft.

Da darf ich durch.

Jawohl, darf.

Seit ich diesen Dreh begriffen hab ist halt echt alles anders.

Leicht nicht immer.

Aber einfach.

So herrlich wunderbar einfach.

Meine Bilanz sieht dann ungefähr so aus:

Ein großartiges DANKE.

Eine aufrechte Verneigung in Demut.

Liebe und Frieden und Zusammen, mehr und mehr.

Das alles die Brücke zum NeuAnfang.

So schön das.

Mein neuer Kalender hat ja nicht mehr so viel Raum zum Schreiben.

Bin also gezwungen, mich an eigener Front kurz zu fassen.

Kristallene Klarheit ist damit schon mal der erste Auftrag.

I’ll do my very best.

Und ja, ich schaff’s grad kaum, meinen eigenen Mut zusammenzunehmen.

Trotzdem mag ich Dir Mut zusprechen.

Im Großen Ganzen, in Gottes warmer Hand, sind wir immer gehalten.

Ein ‚bedacht’ ganz anderer Güte ist das.

Behütet passt wohl besser.

Behütet.

Immer.

Also mach.

Nicht so viel drauf rumdenken.

Zu viel Bedenken macht ganz schnell Sülze.

Spüren und lauschen.

Hör auf Dich.

Dein Herz weiß.

Dein Herz ruft.

DEIN HERZ.

Trau Dich.

Und ich, ich trau mich auch.

Dann könnt das jetzt ein richtig gutes neues Jahr werden.

Das wünsch ich Dir.

Möge es Dich wohlwollend umarmen.

die wüste elfe

#herz #mut #danke

Meine Ausrichtung: Die Liebe.

Mein Weg: Die Wörter. Das Lachen. Die Ordnung.

Ich bin hier, um die Schönheit sichtbar zu machen.

KONTAKT

die wüste elfe.

Sabine Weiskopf . Mathildenstraße 21 . 90762 Fürth

du@die-wueste-elfe.de

© 2014: Sabine Weiskopf. Design & Umsetzung: Sandra Frick . www.fek-design.com