• Sabine Weiskopf

Nur heute. Poetisch und so.


Was soll ich sagen.

So lang war’s still um die WortFundStücke.

Und plötzlich sind sie wieder da.

Mach ich jetzt ja nicht einfach so.

Die Wörter und ich, wir finden uns.

Dann, wenn ich still bin.

Wenn ich innehalte.

Wenn ich mir einen AugenBlick Zeit nehmen mag.

Still war es.

Und jetzt ist alles anders.

So wie’s jetzt ist.

So ist es gut.

Und weil’s so schön ist, daß sie wieder da sind.

Und damit halt auch ein Teil von mir.

Irgendwie.

Deswegen ein kleiner Reigen.

Vom Frühjahr zum Herbst.

Einfach so.

Oh, und.

Alles unter der Überschrift ‚Nur heute’.

Was anderes haben wir nämlich nicht.

Immer heute.

Immer jetzt.

Ich mein ja nur.

Stibitzt aus dem Reiki.

Die Lebensregeln, recht frei nach der wüsten elfe:

Nur heute will ich mich in Frieden üben.

Nur heute will ich unbeschwert durch meinen Tag gehen.

Nur heute bin ich so dankbar.

Nur heute will ich tun was mir möglich ist

und dann noch ein kleines bisschen mehr.

Nur heute will ich mein Herz weit offen halten.

Nur heute.

Jetzt aber.

+++++++

Still sein und immer noch stiller. Dieses Gefühl mitten im Wendepunkt. Nichts müssen. Lächelnd. Den müden Körper spüren. Den müden Körper achten. Heilen. Wohlig heilen. Verbunden sein. Den Himmel und die Erde haben. Gehalten. Getragen. Ganz und gar. Ruhe und Frieden

#amgrünenelfenhof Weit. Unendlich. Für immer.

Gute Nacht.

Mai 2019

Ausgeschlafen

durch den Tag.

Allein

durch den Tag.

Heilsam.

Heilend.

Heilig.

Ruhe haben.

Danke.

BücherStapel.

RhabarberCrumble

extra für mich.

#vegan

#aberbittemitsahne

Nix müssen.

Die Mäuse.

Die Vögel.

Die Wiese.

Sonne auf der Haut.

Im Regen sitzen bleiben.

Wind im Haar.

Alles an einem Tag.

Rotwein vom Bruder.

(Wahrscheinlich.

Nicht mehr so ganz sicher.

So viele Geschenke.

Egal.)

Nur ich.

Impulsen widerstehen.

Auf die echten warten.

Üben.

Geduld.

Geduld haben.

Wahrhaft wundervoll.

Muster sehen.

Muster lösen.

Für

mich

sein.

Geknickte Flügel

aufschütteln.

Aufrecht.

Klar.

Weit.

#undimmerdieliebe

Gute Nacht.

#wortfundstücke #amgrünenelfenhof

Juni 19

#nurheute

Hof am Morgen so herrlich frisch.

BrezenTermine.

Scherzen und lachen.

In Bewegung sein.

Die einfachen Dinge.

Um Rat fragen.

RäucherTermine.

Eingeladen sein.

Vorfreude.

Dem wortlos Unbeschreiblichen nachspüren.

Staunen.

Dranbleiben.

Klären.

Missverständnisse recht verstehen.

PuzzleTeile fügen.

#ordnung haben.

Meisen und Spatzen und die Mäuse und ein VogelBad.

Vertrauen.

Die Liebe so ruhig.

Zur Nacht das Heimchen im Hof.

Sommer.

Nur heute

ist ein guter Tag.

Immer heute.

Gute Nacht.

#wortfundstücke #amgrünenelfenhof

Juli 19

#nurheute

Yoga so extra genial.

BrezenTermine.

Erst so

und dann ganz anders.

Wilder Tag.

Entspannter Tag.

NougatRinge.

MandelHörnchen.

Ich darf das.

Kurze Wege.

Immer wieder # 600.

Der Tanz der Zeiten.

Synchrones Schwingen.

Dranbleiben und gehen lassen.

GewitterGrollen.

RegenRauschen.

AbendSonne und

ein kleines

sizilianisches Arrangement.

Sitzen und schauen.

Heiter unbeschwert.

#sirconnorvomwiesengrund

#fürth

Der Duft von Lavendel und Zirbe.

Die #wüstnersisters

Begegnungen mit Herz.

#daslebenistschön

#wortfundstücke fürs Leben.

Und für heut gute Nacht #amgrünenelfenhof

Juli 19

#nurheute

Klar sein.

Stille am Morgen.

Alles mit Ruhe.

Die Einflüsse spüren.

Klar bleiben.

Lang ersehnter Rückruf.

#gehtdoch

Wandel auf die Schnelle.

Spontanes Intermezzo

mit Kuchen und Geschnatter.

Die Frage

ob ich backen kann.

Worte finden.

GartenAuftrag.

Rosenschnitt beherzt.

Stöbern und rupfen.

Die Maus.

Tomaten und Kapern.

Grenzen kennen.

Grenzen setzen.

Grenzen halten.

Offen bleiben.

Geliebtes #paradox

Ruhe nehmen.

DaunenKissen.

ZirbenDuft.

#nurheute

war ein guter Tag.

Gute Nacht #amgrünenelfenhof

August 19

#nurheute

Herbstfrische am Fluss.

Hände in der Erde.

HundeNase in der Erde.

Überhaupt #sirconnorvomwiesengrund

Kindermund.

BücherTauschRegale.

Beschenkt sein.

Die Nachbarn so süß.

Steife Brise im Wiesengrund.

Der SaunaGarten im @fuerthermare

Wärme bis in die Knochen.

Klare Ansagen.

Alten Schmerz sein lassen.

Mitfühlen.

Die erste Kürbissuppe im Herbst.

KnisterZapfen.

Die #wüstnersisters

Bis zum Mond und wieder zurück.

Einfach immer noch.

Einfach für immer.

Wohlig müde sein.

Herzchen hin und her.

Den klaren Ruf spüren.

Die Dringlichkeit spüren.

Nichts müssen.

#paradox

#undimmerdieliebe

Nur heute war ein richtig guter Tag.

Dankbar zu Bett.

Gute Nacht.

September 19

#nurheute

Länger schlafen.

Vormittag entspannt.

Bewegen.

Heilen.

Ruhen.

Und wieder bewegen.

Das einfache Leben.

Einfach leben.

Wesentlich.

Hilfe sein.

Da sein.

Sein.

Anpacken.

Die Dinge in Bewegung halten.

#ordnungistdasganzeleben

Das rechte Maß.

#irish linen.

Beschenkt sein.

Zusammen wirken.

Klar kommunizieren.

Ein fünf Mark großer blauer Fleck auf einem PfenningsÄrschle.

Halbe Sätze.

So viel Lachen.

HerbstGold.

Ruhen.

Heilen.

Bewegen.

Und wieder ruhen.

Nur heute war ein richtig guter Tag #amgrünenelfenhof

Gute Nacht.

Oktober 19

+++++++

Die Hashtags und den ganzen anderen Kram hab ich gelassen.

Siehst Du ja.

Einfach weil.

Ist grad alles Instagram Poesie.

Flüchtig.

Und doch.

Langsam sinnend am Ende des Tages.

Ein DankGebet.

Immer berührt.

Leis und heiter und frisch im Moment.

Die feinen AugenBlicke sammeln.

Zur Ruhe.

In den Frieden.

So wohltuend.

Das geht nur mit Innehalten.

Mit Atmen.

Mit Liebe.

Mit Leben.

Leben.

Trau Dich.

die wüste elfe

#nurheute #liebe #ordnung #danke #wortfundstücke

Meine Ausrichtung: Die Liebe.

Mein Weg: Die Wörter. Das Lachen. Die Ordnung.

Ich bin hier, um die Schönheit sichtbar zu machen.

KONTAKT

Sabine Weiskopf.

Mathildenstraße 21 . 90762 Fürth

du@die-wueste-elfe.de

© 2014: Sabine Weiskopf. Design & Umsetzung: Sandra Frick . www.fek-design.com